• Sandra Dünki

Mit der Organuhr in Balance - Magen

Der Magen hängt eng mit der Aufnahmebereitschaft zusammen, sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene. Hier erfahren Sie, wie man den Magen bei seiner Verdauungstätigkeit unterstützen kann.


Nach dem Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zirkuliert die Lebenskraft (Qi) in einem 24-Stunden-Rhythmus durch die 12 Haupt-Leitbahnen. In jeweils zwei Stunden werden eine Leitbahn, auch Meridian genannt, und das zugehörige Organ mit einem Maximum an Qi versorgt.


Tiger in der Natur
Tierkreiszeichen Drache

Magen - von 7 bis 9 Uhr

In der Zeit zwischen 7 und 9 Uhr wird vor allem der Magen mit Qi versorgt und bereitet uns auf den bevorstehenden Tag vor. Der Magen als Yang-Organ wird dem Element Erde und dem chinesischen Tierkreiszeichen Drache zugeordnet. In der traditionellen chinesischen Medizin heisst der Magen Beamter für öffentliche Kornspeicher.


Sein Yin Partner ist die Milz. Beide haben eine Verbindung zum Mund, zum Spätsommer, zum Abend, zum Älterwerden, zur Farbe Gelb und zu süssem Geschmack.

Genau 12 Stunden später, auf der Uhr entgegengesetzt, zwischen 19 - 21 Uhr, ist die Zeit des Pericards/Herzbeutel. In dieser Zeit kann ebenfalls Einfluss auf den Magen genommen werden.


Anzeichen für Probleme des Magens

Körperlich: Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen, Gastritis, Mundgeruch, Zahnschmerzen, Brustentzündungen, Essstörungen, Muskelschwäche

Seelisch-geistig: Grübeln, Erschöpfung, Trägheit und Melancholie.


Tipps, um den Magen zu stärken:

  • Regelmässig essen: Am Morgen wie ein König, zu Mittag wie ein Edelmann und zum Abendessen wie ein Bettler

  • Ideal ist es sich am Morgen Zeit zu nehmen und warmen Haferbrei (Porridge) zu essen

  • Ausgewogene Ernährung zu sich nehmen

  • Langsam Essen und Geniessen und zwischen den Mahlzeiten Ruhepausen einlegen

  • Rhythmische Musik im Hintergrund während des Essens

  • Empfangen/Geniessen und Weitergeben/Schenken

  • Bei nervösem und stressanfälligem Magen hilft eine Mischung aus Kamille, Pfefferminze, Zitronenmelisse und Schafgarbe zu gleichen Teilen. 2 Teelöffel davon in einer Tasse überbrühen und 10 min. ziehen lassen. 3 Tassen pro Tag.

  • Akupunkturpunkt Magen 36 / Drei Meilen Punkt: Der Punkt liegt eine Handbreit unter der Kniescheibe, seitlich der Schienbeinaussenkante. Seine Behandlung kräftigt den Magen und den ganzen Körper. Behandeln Sie den Punkt zwischen 7 und 9 Uhr für 3 - 5 Minuten mit sanften, kreisenden Bewegungen. Bei einer Wanderung schenkt dieser Punkt nochmals 3 Meilen (5 km). Wer den Punkt nicht auf Anhieb findet, anrufen oder zu einem Praxisbesuch kommen.




64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sommer-Akupunktur