top of page
  • AutorenbildSandra Dünki

Jahresbrief & Licht-Meditation

Aktualisiert: 9. Dez. 2023

Liebe Patient:innen und liebe Kurs-Teilnehmer:innen


Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und ich kann bereits auf 21 Jahre Praxistätigkeit zurückblicken. Meine Arbeit bereitet mir nach wie vor sehr viel Freude. Manchmal gibt es auch schwierige „Fälle“, aber dadurch bleibt meine Arbeit interessant und lehrreich. Unterstützung finde ich im Austausch mit meinen TCM-Kolleginnen, wo wir Fallbesprechungen durchführen. Dies gibt mir immer wieder neue Impulse und bestärkt mich in meiner Tätigkeit. Kraft und Energie schöpfe ich zudem aus meinen Fortbildungen, insbesondere aus den Qi Gong Fortbildungen, der Meditationswoche und dem Pilgern.

In folgenden Gebieten habe ich mich im letzten Jahr weitergebildet:

  • Medizinisches Qi Gong bei Jan Zwarthoed, Biomedica in Zürich

  • Herzenskultivierung und Qi Gong bei Tobias Puntke, Drachentorschule Münster, online

  • Gesunde Mitte: Magen-Darm-Erkrankungen, TCM Symposium Wädenswil

  • Nothilfe Parcours SanArena, Zürich

  • Schweige-Meditationsretreat, Felsentor, Rigi

Auch dieses Jahr möchte ich Ihnen wieder die beliebten Massage-Gutscheine anbieten. Schenken Sie Ihren Lieben oder sich selbst Gesundheit und Wohlbefinden. Eine kurze Kontaktaufnahme genügt und ich sende Ihnen den Gutschein zu.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für Ihr Vertrauen bedanken und wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Als besondere Aufmerksamkeit möchte ich Ihnen dieses Jahr eine Lichtmeditation schenken.

Einladung zur Licht-Meditation

Sie sind herzlich eingeladen, mit mir am Donnerstag, 28.12.23 um 18 Uhr die heilende Kraft der Lichtmeditation zu erfahren. Wir treffen uns in meiner Praxis in der Winterthurer Altstadt. Stühle sind vorhanden. Wer auf einem Meditationskissen sitzen möchte, sollte dieses selbst mitbringen. Tee und Guetsli bringe ich mit. Bitte melden Sie bis zum 27.12.23 an. Wer möchte, kann für die Meditation einen Beitrag spenden, den ich der Winterhilfe.ch zukommen lassen werde.


Es ist besser ein einziges kleines Licht anzuzünden, als sich über die Dunkelheit zu beklagen.


Konfuzius





In der Zeit um den 21. Dezember ist die Sonne am weitesten von der Erde entfernt und es ist am längsten dunkel auf der Erde - dies ist der Zeitpunkt der Wintersonnenwende. Von da an beginnt das Licht langsam wieder zuzunehmen. Diesen Prozess können wir mit einer Lichtmeditation unterstützen und so Licht ins Dunkel bringen. Dadurch werden wir zufriedener, heller und leichter. Ich freue mich auf Eure Teilnahme bei der gemeinsamen Lichtmeditation.


Herzliche Grüsse

Sandra Dünki

159 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page