Jahreszeiten-Akupunktur

jahreszeiten_alle.jpg
Saisonale Akupunktur – im Rhythmus der Jahreszeiten

Die saisonale Akupunktur unterstützt den Körper beim Wechsel der Jahreszeiten, so dass die Energie die passende Ausrichtung erhält und die Organsysteme optimal funktionieren. Die Behandlung eignet sich zur Prävention oder bei Beschwerden. Die saisonale Behand­lung findet jeweils in der Woche vom 21. März (Frühlingsanfang), 21. Juni (Sommeranfang), 23. September (Herbstanfang) und 21. Dezember (Winteranfang) statt. Es ist eine standardi­sierte 30minütige Therapie. Da keine individuelle chinesische Diagnose erfolgt, kostet eine einzelne Behandlung nur 35.- CHF (Barzahlung).

 

Die Anpassung an die Natur unterstützen

In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden Vorgänge oftmals mit der Natur verglichen. Jede Jahreszeit hat ihre eigene Energiequalität. Der Frühling und der Sommer haben eine stark nach aussen gerichtete Energie. Alles beginnt zu wachsen, sich auszubreiten und zu reifen (Yang-Qualität). Im Herbst und Winter hingegen richtet sich die Energie vermehrt nach innen. Die Ernte wird eingeholt und die Natur zieht sich in die Winterruhe zurück 
(Yin-Qualität). 

 

Wie die Jahreszeiten auf den Körper wirken

Im Frühling ist die Leber und Gallenblase (Wandlungsphase Holz) am aktivsten. Die Energie ist stei­gend – ist diese Energie blockiert, fühlen wir uns müde, antriebslos oder es plagen uns Allergien, da sich die Energie gegen uns selber richtet.

 

Im Sommer ist das Herz und der Dünndarm (Wandlungsphase Feuer) am aktivsten. Die Energie ist öffnend und breitet sich in alle Richtungen aus, wir sind nach aussen orientiert, suchen den Kontakt zu anderen Menschen, wollen Feste feiern, lachen und freuen uns am Leben. Ist diese Energie blockiert, fehlt es uns an Lebensfreude und wir haben Mühe uns zu konzentrieren.

 

Im Herbst ist die Lunge und der Dickdarm (Wandlungsphase Metall) am aktivsten. Die Energie ist senkend und beginnt sich zurückzuziehen – ist diese Energie blockiert, haben wir Mühe loszulassen, fühlen uns traurig oder neigen zu Infektionskrankheiten.

 

Im Winter ist die Niere und die Blase (Wandlungsphase Wasser) am aktivsten. Die Energie ist nach innen gerichtet damit wir zur Ruhe kommen können und in der Stille neue Kraft tanken können. Ist diese Energie blockiert, kann es zu Rückenbeschwerden, Knieschmerzen oder Schlafproblemen kommen.

 

Saisonale Behandlung jederzeit reservierbar 

Lassen Sie sich für eine saisonale Akupunktur in meiner Praxis in Winterthur begeistern. Ich freue mich Sie über das Jahr hinweg unterstützen zu dürfen. Sie können sich bereits jetzt anmelden.